UNGEDULD DER FREIHEIT

UNGEDULD DER FREIHEIT
SALON HANSA Berlin goes
GALERIE HOLGER JOHN Dresden
1398595_10202941517692926_840351845696209793_o 1531569_663067917081575_4449020039837614176_n
VERNISSAGE:

Donnerstag 29.5. 19 Uhr

anschließend:

HIMMELFAHRT PARTY  + DJ HANSA & ARTISTEN

im historischen Gewölbe unter der Galerie  22 – 05 Uhr
Eintritt frei.

Ausstellung 30.5 – 22.6.2014

Dienstag – Sonntag 14 – 19 Uhr

Artisten

JUNIOR TOSCANELLI
PIA DEHNE
JONNY STAR
FRANK BAUER
ISA GENZKEN
OLIVIA BERKEMEYER
ARMIN BOEHM
SASCHA BOLDT
LUKAS BUGLA
SASKIA BUWERT
LISA JUNGHANß
JACOB COENDERS
LEOPOLD COENDERS
FRANK DIERSCH
SEBASTIAN LUKAß
BJÖRN DRESSLER
NICOLAS DUPONT
OLIVER BORNER
ROEY HEIFETZ
FLORIAN HEINKE
CHRISTIAN HOISCHEN
ERIKA LUST
ANDREW DICK
HANS HEINER BUHR
MARCUS MÜLLER SCHOENEICH
SILKE HÖPPNER
ANDREY KLASSEN
MAXIMILIAN RÖDEL
DIETMAR MÜLLER
MICHA KOCH
MARC GROESZER
ALEXANDER KLENZ
FRANZISKA KLOTZ
CLAUDIA VAN KOOLWIJK
SVENJA KREH
ANNE LANGENBACH
ISA MELSHEIMER
LEA ASJA PAGENKEMPER
REGINE MÜLLER WALDECK
ANDREAS BRÄUNSDORF
SADOR WEINSCLUCKER
EVA RAEDER
JENNY ROSEMEYER
DENNIS RUDOLPH
MORITZ SCHLEIME
TORSTEN SOLIN
MIRIAM VLAMING
BJÖRN WELTBRANDT WALLBAUM
MARCUS WITTMERS
MICHAEL WUTZ
HANSA WIẞKIRCHEN
HOLGER JOHN

GALLERY OPEN AIR
special guest:
SALON SUISSE SÄCHSISCHE SCHWEIZ
HELMUT OTTO RABISCH (tout les jours en plein air)
STEFFEN FISCHER (Dresden/Dürrrörsdorf)
VOLKER LENKEIT (Pirna)
ICEMANN (staatenlos)
CHRISTOPHER HALEY SIMPSON (Dresden/Greater Lancaster & Morecambe)

UNGEDULD DER FREIHEIT

muslim_b

UNGEDULD DER FREIHEIT
SALON HANSA Berlin goes
GALERIE HOLGER JOHN Dresden

VERNISSAGE:

Donnerstag 29.5. 19 Uhr

anschließend:

HIMMELFAHRT PARTY
DJ HANSA & ARTISTEN

im historischen Gewölbe unter der Galerie  22 – 05 Uhr
Eintritt frei.

Ausstellung

30.5 – 22.6.2014

Artisten

FRANK BAUER
OLIVIA BERKEMEYER
ARMIN BOEHM
SASCHA BOLDT
LUKAS BUGLA
SASKIA BUWERT
JAKCOB COENDERS
LEOPOLD COENDERS
FRANK DIERSCH
BJÖRN DRESSLER
NICOLAS DUPONT
ISA GENZKEN
ROEY HEIFETZ
FLORIAN HEINKE
CHRISTIAN HOISCHEN
ERIKA LUST
ANDREW DICK
HANS HEINER BUHR
MARCUS MÜLLER SCHOENEICH
OLIVER BORNER
SILKE HÖPPNER
SEBASTIAN LUKAß
ANDREY KLASSEN
MAXIMILIAN RÖDEL
FLORIAN HEINKE
DIETMAR MÜLLER
MICHA KOCH
JOHN HOLGER
MARC GROESZER
LISA JUNGHANS
ALEXANDER KLENZ
FRANZISKA KLOTZ
CLAUDIA VAN KOOLWIJK
SVENJA KREH
ANNE LANGENBACH
ISA MELSHEIMER
LEA ASJA PAGENKEMPER
REGINE MÜLLER WALDECK
ANDREAS BRÄUNSDORF
SADOR WEINSCLUCKER
EVA RAEDER
JENNY ROSEMEYER
DENNIS RUDOLPH
MORITZ SCHLEIME
TORSTEN SOLIN
MIRIAM VLAMING
CHRISTOPHER HALEY SIMPSON
BJÖRN WELTBRANDT WALLBAUM
HANSA WIẞKIRCHEN
MARCUS WITTMERS
MICHAEL WUTZ

BORNER / LUKAß

FINISSAGE

SAMSTAG,  29. MÄRZ  19 – 24 Uhr

 

OLLIVER BORNER  &

SEBASTIAN LUKAß

 

portrait-lukaß+bornerdT1hSFIwY0Rvdkx6TmpMV3hwZG1VdVpHeGhiaTVqYVc1bGRHbGpMbVJsTDIxaGFXd3ZZMnhwWlc1MEwybHVkR1Z5Ym1Gc0wyRjBkR0ZqYUcxbGJuUXZaRzkzYm14dllXUXZkR0YwZERCZk1pMHRMWFJ0WVdreE16VTFZelJrT1RsbE5UVXdaR0pqTzJwelpYTnphVzl1YVdROVJERXhPVE01TlRjdT1hSFIwY0Rvdkx6TmpMV3hwZG1VdVpHeGhiaTVqYVc1bGRHbGpMbVJsTDIxaGFXd3ZZMnhwWlc1MEwybHVkR1Z5Ym1Gc0wyRjBkR0ZqYUcxbGJuUXZaRzkzYm14dllXUXZkR0YwZERCZk1TMHRMWFJ0WVdreE16VTFZelJrT1RsbE5UVXdaR0pqTzJwelpYTnphVzl1YVdROVJERXhPVE01TlRjMALEREI

Die Galerie Holger John zeigt ab dem 6. März zwei herausragende junge Künstler aus Dresden. Oliver Borner(*1986), Absolvent der Hochschule für Bildende Künste, präsentiert seine Arbeiten zusammen mit Sebastian Lukaß(*1979), einem Autodidakt und Star in der kreativen Szene. Die Dresdner Maler widmen sich dem hochbrisanten aktuellem politischen Zeitgeschehen. Ihre Kunst ist  Position und Aufschrei, verzweifeltes Rufen und malerisches uniformiertes Aufrüsten, allen voran Selbstschutz und Angriff junger Seelen. In der Ausstellung wird ein über 5 m breites Triptychon zum Thema Straßenkampf (Öl auf Leinwand )zu sehen sein. Das gewaltige Bild trägt den Titel „zweihundert“. Dargestellt sind zweihundert menschliche Figuren, die miteinander nicht zimperlich umgehen. Es wird getreten, geboxt, geschlagen, verteidigt und angegriffen.

 

ENTARTETE KUNST

 

heiliger-franziskus-1 ENTARTETE KUNST

nur noch bis 1.3. 2014  (einschließlich dem 1.3.)

täglich 14 – 19 Uhr

 

 VERNISSAGE:  DONNERSTAG, 13. FEBRUAR 2014  19:00 UHR 

galerie-holger-john-entartete-kunst-2014-02-13

KÄTHE KOLLWITZ, OTTO DIX, ERNST BARLACH, EMIL NOLDE, KARL SCHMIDT-ROTTLUFF,
MAX PECHSTEIN, WILHELM RUDOLPH,  HEINRICH EHMSEN, MAX LIEBERMANN,
GERHARD MARCKS, HANS GRUNDIG, MAX BECKMANN, GEORGE GROSZ, OTTO MUELLER,
EDWIN SCHARFF, OSKAR KOKOSCHKA, CHRISTIAN ROHLFS, EDVARD MUNCH, …

103002999

DRESDEN UND DIE „ENTARTETE KUNST“
„Eine besondere Stellung in der Geschichte der Anfeindungen gegen die künstlerische Moderne des 20. Jahrhunderts nimmt die Ausstellung „Entartete Kunst“ ein, die am 23. September 1933 im Lichthof des Dresdner Rathauses eröffnet wurde. Hier kam nicht nur der Begriff „Entartete Kunst“ erstmals zur Anwendung. Die in Dresden gezeigten Werke bildeten nach einer Tournee durch mehrere deutsche Städte auch den Kern der großen Münchner Ausstellung gleichen Titels im Juli 1937. Diese war wiederum Initialzündung für die flächendeckende Beschlagnahmung moderner Kunst in den öffentlichen deutschen Museen. […] Im März 1933 fanden in Dresden nicht nur die ersten öffentlichen Verbrennungen von unerwünschten Büchern statt, fast zeitgleich wurde in der Staatlichen Gemäldegalerie und in der Skulpturensammlung die moderne Kunst entfernt, darunter eine Reihe städtischer Leihgaben. Verantwortlich dafür war der zum „Führer der NS-Gaufachgruppe der bildenden  Künste“ aufgestiegene Maler Walter Gasch. […] Für alle Kunstinteressierten bietet sich der 13. Februar an, diesen Verlust von einem wesentlichen Teil des Dresdner kulturellem Gedächtnisses in das Gedenken an die Zerstörung der Stadt mit einzubeziehen.“
– Johannes Schmidt, Januar 2014 –

galerie-holger-john-barlach-buchleser

RÜCKSCHAU

penckgalerie-john-malerfuersten-2014-01-einladung_frontgalerie-john-malerfuersten-2014-01-einladung_rearthm_du_lila_gelb_ii_hi

***

unbenannt-63

 „IN STILLEN NÄCHTEN“ TILL LINDEMANN, MATTHIAS MATTHIES

„MADE IN GERMANY 1995-2011“ RAMMSTEIN

***

DRUCKGRAFIK „IN STILLEN NÄCHTEN“

VON DEN KÜNSTLERN MATTHIAS MATTHIES +TILL LINDEMANN HANDSIGNIERT JETZT HIER

 

Made in Germany – Rammstein

P1290969

13.12.2013 – 13.01.2014
Made in Germany
Rammstein

Das Sextett baute anlässlich des Erscheinens seines Albums  „Made in Germany 1995-2011“ am Freitag, den 25. November 2011, in Berlin vor der O2-World eigens ein Mausoleum.

Ein Prozessionszug mit Totenkutsche brachte die Totenmasken der einzelnen Bandmitglieder in den Tempel, der anschließend für die Öffentlichkeit zugänglich war. Innerhalb des Denkmals konnten sich Fans in ein Kondolenzbuch eintragen.

Die Galerie Holger John zeigt die originalen Rammstein-Totenmasken und andere Exponate aus dem Mausoleum, das anlässlich der „Made in Germany“- Tour 2011 vor der O2 World in Berlin zahlreiche Besucher anlockte.

rammstein

In stillen Nächten

P1300088

13.12.2013 – 13.01.2014
In stillen Nächten
Till Lindemann · Matthias Matthies

Im Fokus des zweiten Teils der Ausstellung steht Till Lindemanns Gedichtband „In stillen Nächten“. Wir zeigen die Original-Schriften von Till Lindemann sowie die Zeichnungen und Illustrationen von Matthias Matthies.

Till Lindemann
wurde 1963 in Leipzig als Sohn des DDR-Kinderbuchautors und Schriftstellers Werner Lindemann und der Kulturjournalistin Brigitte Lindemann geboren. In seiner Jugend war er Leistungssportler (Schwimmen). Nach einer Internatszeit begann er eine Lehre als Tischler und war als Zimmermann, Korbflechter und Techniker tätig. Ab 1994 kam er als Frontmann, Leadsänger und Textdichter der Band Rammstein zu Weltruhm.

Seit 1991 schreibt Till Lindemann Gedichte. 2002 erschien sein erster Gedichtband „Messer“ im Eichborn Verlag, der zweite Gedichtband „In stillen Nächten“ mit Zeichnungen von Matthias Matthies erschien 2013 im Kiepenheuer & Witsch Verlag.

Matthias Matthies
Geboren 1969 in Leipzig.
Aufgewachsen in Halle/Saale, Hohen Viecheln und Schwerin.
Gelernter Schriftsetzer für Bleisatz.
Wohnt und arbeitet in Schwerin und Berlin.

Seit der Jugend ein Pendler nicht nur zwischen den Städten, sondern auch
zwischen der Gastronomie, der Zeichnerei und Fotografie.
Seit Jahren begleitet er als Fotograf die Band Rammstein.

Scheere

unter_der_woche

Katalog

DRUCKGRAFIK „IN STILLEN NÄCHTEN“

VON DEN KÜNSTLERN MATTHIAS MATTHIES +TILL LINDEMANN HANDSIGNIERT

Katalog

Die Galerie Holger John hat anlässlich der Doppelausstellung  „Rammstein – Made in Germany 1995-2011“ und „In stillen Nächten“ von Till Lindemann und Matthias Matthies einen hochwertigen Katalog herausgegeben.

Katalog2

EINLADUNG